Über mich

Im Laufe meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin erlernte ich eine Reihe an spirituellen und manuellen Theorien und Techniken, die den Menschen helfen gesund zu werden und sie auf ihrem Weg zu begleiten. Sie haben meine Weltanschauung geprägt und bilden die professionelle Grundlage für mein Handeln als Heilpraktikerin.

Mein Behandlungsschwerpunkt lag während all der Jahre auf der manuellen Behandlung des Körpers, insbesondere der Behandlung von Schmerzen im Bewegungsapparat. Mit der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht habe ich eine Methode gefunden, die mich, aufgrund ihrer Effektivität und Einfachheit, so überzeugt, dass ich nun fast ausschließlich mit dieser Methode arbeite. Sie findet ebenso Anwendung bei meiner Tätigkeit als Heilerziehungspflegerin, bei der Betreuung von Menschen mit Beeinträchtigung, wie in meiner Praxis als Heilpraktikerin.

 

Aus- und Weiterbildung

 

2005 -2008 Traditionelle Mexikanische Medizin (Mexihka Pactli)

2008 Heilpraktikerin

2009 „Individuelle Therapie“ nach Rainer Strebel

2012 – 2015 Heilerziehungspflegerin

2017 Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

Seit 2010 Fortbildungen in verschiedenen Massagetechniken und manuellen Behandlungsverfahren u.a. Triggerpunkt Behandlung, Breuss Massage, Scribben, Cranio Sacral Therapie, Tai-Massage, Schröpfmassage

 

Mein Anliegen

 

Da ich immer wieder das Leid und die Hilflosigkeit von Menschen mit Schmerzen beobachte, ist es mir ein Anliegen so vielen Menschen wie möglich aus der Schmerzfalle zu helfen. Ich wünsche mir, dass Sie Ihre schädlichen Schmerzmedikamente reduzieren oder ganz weglassen können und lernen, wie Sie Ihre Schmerzen eigenverantwortlich in den Griff bekommen können. Sie zu motivieren und Ihnen zu helfen wieder mehr Freude und Leichtigkeit in einem schmerzfreien Leben zu finden ist das Ziel meiner Arbeit als Therapeutin.

Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

Die LNB Schmerztherapie beruht auf der jahrelangen Forschung und Erfahrung von Roland Liebscher-Bracht und seiner Frau Dr. Petra Bracht. Sie fanden heraus, dass die meisten Schmerzzustände nicht auf Verschleiß oder Schädigung zurückzuführen sind, sondern auf eine zu hohe Spannung in den Muskeln und Faszien. Der daraus entstehende Schmerz dient dem Körper als Alarmsignal um weitere Schädigung bei bestimmten Bewegungen zu vermeiden. Durch die spezielle Osteopressur-Technik, die Engpassdehnungen und die Faszienrollmassage wird die Spannung aus den Muskeln und Faszien genommen, der Druck auf das Gelenk lässt nach und die Schmerzen verbessern sich oder verschwinden gänzlich. Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht kann bei 90 % aller Schmerzen helfen, auch wenn bereits Arthrose oder Bandscheibenvorfälle vorliegen.

Die Vorteile der LNB-Schmerztherapie:

  • Bereits nach der ersten Behandlung kann man sagen ob die LNB Schmerztherapie bei ihnen funktioniert oder nicht
  • Nur 2 – 4 Behandlungen sind in der Regel nötig
  • Eigenverantwortung, Unabhängigkeit und Geldersparnis durch Selbsttherapie
  • Vermeiden von Operationen und Reduzierung von Schmerzmedikamenten

Anwendungsbeispiele für die LNB Schmerztherapie:

Arthrose sämtlicher Gelenke, Bandscheibenvorfall, Fersensporn, Fibromyalgie, Fingerschmerzen, Frozen Shoulder, Fußschmerzen, Gelenkschmerzen, Golferellenbogen, Hallux Valgus, Hexenschuß, Hüftschmerzen, Ischiasschmerzen, ISG-Schmerzen, Kalkschulter, Karpaltunnelsyndrom, Kieferschmerzen, Knieschmerzen, Kopfschmerzen, Meniskus Schmerzen, Migräne, Nackenschmerzen, Restless Legs, Rheuma, Rückenschmerzen, Schiefhals, Schmerzen im Bein, Schmerzen im Daumen, Schmerzen im Handgelenk, Schnappfinger, Schulterschmerzen, Sehnenscheidenentzündung, Tennisellenbogen, etc.

Anamnese

Im ersten Schritt der Behandlung wird ihr genauer Schmerzzustand erfasst. Seit wann haben Sie die Schmerzen? Wo genau tut es besonders weh? Bei welcher Bewegung bzw. Belastung wird der Schmerz ausgelöst?

Osteopressur

Anschließend erfolgt die gezielte Osteopressur. Hierbei werden bestimmte Punkte auf den Knochen gedrückt, was dazu führt, dass die überhöhte Spannung der betroffenen Muskeln und Faszien heruntergesetzt und der Alarmschmerz ausgeschaltet bzw. reduziert wird. Wenn dies gelingt ist auch gleichzeitig der Beweis dafür erbracht, dass Ihre Schmerzen muskulär-fasziale Ursachen haben und die LNB-Schmerztherapie wirksam ist.

Engpassdehnungen

Durch die Osteopressur wird die Spannung jedoch nur direkt unter die Schmerzgrenze gebracht, was bei gleichbleibender Belastung nicht von langer Dauer wäre. Daher werden im nächsten Schritt gezielte Engpassdehnungen eingeübt, die die Spannung noch weiter runtersetzen um eine anhaltende Schmerzfreiheit zu erreichen. Für sie bedeutet dies, dass sie an 6 Tagen die Woche täglich ca. 15 Minuten Zeit investieren um ihre Lebensqualität erheblich zu steigern und wieder ein schmerzfreies Leben führen können.

Faszienrollmassage

Unterstützend werden durch Massage mit Hilfe spezieller Faszienrollen und -bällen die Struktur der verfilzten Faszien ausgedrückt und zur Neuorganisation angeregt. Diese Selbstmassage hat einen reinigenden Effekt auf das gesamte Bindegewebe und man spürt sofort die entspannende und wohltuende Wirkung. In Verbindung mit den Engpassdehnungen bildet sie die perfekte Kombination um die zu hohe Spannung ihrer Muskeln aufzulösen, den Druck auf das Gelenk zu nehmen und somit die Schmerzen zu reduzieren oder ganz zu beseitigen.

Weitere Angebote

Menschen mit Behinderung

 

Als ausgebildete und praktizierende Heilerziehungspflegerin ist mir der Umgang mit Menschen mit körperlicher, geistiger und seelischer Behinderung vertraut. Ein respektvoller und einfühlsamer Umgang ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Die LNB Schmerztherapie ist hier häufig eine günstige und erfolgreiche Methode um diesen Menschen das Leben etwas zu erleichtern und sie bei der Bewältigung von Schmerzen zu unterstützen. Der Zugang in die Praxis ist ebenerdig und die Praxisräume sind alle barrierefrei.

/p>

Massage

 

Als Ausgleich zur Schmerzbehandlung, bei der Ihre Aktivität gefordert ist, biete ich eine heilsame Ganzkörpermassage an. Sie basiert auf einer Heilmassage aus der traditionellen mexikanischen Medizin, die ich durch verschiedene Elemente aus der klassischen Massage, Breussmassage, Triggerpunkt- und Faszienbehandlung ergänzt habe. Es handelt sich um eine kräftige Massage, bei der der ganze Körper nach einem bestimmten Ablauf durchgearbeitet wird.

 

Diese Behandlung entgiftet durch Aktivierung des Lymphflusses, lockert Muskeln und Faszien durch gezieltes Durcharbeiten der entsprechenden Körperregionen und entspannt schließlich durch abschließendes Ausstreichen.

 

Dauer ca. 1 Stunde.

/p>

Kurse für Einhandrute

 
Auf Wunsch biete ich Kurse für das Erlernen des Umgangs mit dem Biotensor (Einhandrute) an. Wir erlernen hier u.a. wie man Unverträglichkeiten von Lebensmitteln, Medikamenten etc. herausfindet, wie man im Körper Ursachen für bestimmte Symptome finden und wie man das Meridiansystem ausmessen kann.
 
Es ist ein Kurs der spielerisch zu sehen ist und Spaß machen soll. Er gibt einen Einblick in die Arbeit auf der feinstofflichen Ebene. Die Einhandrute dient als Messinstrument für Dinge die wir mental ohnehin wahrnehmen können, sie macht diese Wahrnehmung sichtbar.
 
Dauer: 2 mal 4 Stunden

/p>

Kontakt

Christine Höltke

Haus der Heilung

Lenggrieserstraße 23 (Eingang rückseitig)

83646 Bad Tölz

0176/96943711

praxis@schmerztherapie-badtoelz.de

www.schmerztherapie-badtoelz.de

 

Parken: P10 – Isarkai oder P25 - Stadtwerke